Direkt zum Inhalt springen
Brille liegt auf einem Buch mit mathematischen Formeln

FDM@HAW.rlp

Nachhaltiger und qualitätsgesicherter Kompetenzaufbau zu FDM an HAW in Rheinland-Pfalz

Das Projekt FDM@HAW.rlp ist ein vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Verbundprojekt von acht Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAW) in Rheinland-Pfalz. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Bedeutung und Quantität digitaler Forschungsdaten zielt es darauf ab, einheitliche Standards sowie gemeinsame Infrastrukturen und Beratungsangebote für das Management von Forschungsdaten (FDM) an den HAW zu etablieren. Dabei soll auch an bereits bestehende Strukturen an Universitäten in Rheinland-Pfalz (Johannes Gutenberg-Universität Mainz, TU Kaiserslautern, Universität Trier) angeknüpft werden. Zudem soll eine Vernetzung mit bereits bestehenden regionalen und überregionalen Initiativen zum FDM hergestellt werden. Bis zum Herbst 2025 sollen an den beteiligten Hochschulen Bestands- und Bedarfsanalysen durchgeführt werden, welche die Basis für die nachfolgende Etablierung nachhaltiger und qualitätsgesicherter Forschungsdateninfrastrukturen sowie Beratungsangebote für Forschende bilden. Ein weiterer Bestandteil der Projektarbeit ist die Sensibilisierung der Forschenden an den HAW für das Thema FDM sowie der Auf- und Ausbau entsprechender Kompetenzen in diesem Bereich.

Teilnehmende Hochschulen

An dem Projekt nehmen neben der Hochschule Ludwigshafen, die Hochschulen Mainz, Trier, Kaiserslautern, Ludwigshafen, Bingen, Worms, Koblenz sowie die Katholische Hochschule Mainz teil.

Kontakt zum FDM-Scout

Herr Igor Ivanov
Forschungs- und Transferreferent

Ernst-Boehe-Str. 15
D-67059 Ludwigshafen

 E76

 +49 (0) 621/5203-413

igor.ivanov@ 8< SPAM-Schutz, bitte entfernen >8 hwg-lu.de